4. Advent: Sei getrost, denn Jesus kommt!

Gottesdienst mit Klaus Loh am 21.12.2014 In unserer Welt erleben wir viel Not, manches Leid, das uns auch persönlich treffen kann, Einsamkeit, Verlust, Schmerz. Können wir angesichts dessen trotzdem mit Freude Weihnachten feiern? Die Bibel spricht von einer starken Hoffnung, die Christen haben, einer Hoffnung, die auch durch schwereLebenssituationen trägt – denn Jesus kommt! Im Buch des Propheten Jesaja und im Neuen Testament lesen wir viel über diese positive Zukunftshoffnung, die gerade in der Adventszeit sehr hilfreich ist. Bibeltext: Jesaja 40, 1-5 Foto: EFG...

mehr

Heiliger Abend

Gottesdienst mit Philipp Bußkamp am 24.12.2013 Weihnachten – Gott wurde Mensch für uns. Das feiern wir jedes Jahr auf’s Neue. Auch, wenn die Weihnachtsgeschichte altbekannt scheint – es lohnt sich, sich mit dieser Botschaft jedes Jahr auf’s Neue auseinander zu setzen. Denn sie verändert Leben. Sind Sie dabei? Foto: Thommy-Weiss / pixelio.de

mehr

Licht ist Leben

Gottesdienst mit Philipp Bußkamp am 15.12.2013 Licht ist Leben. Ohne Sonne könnten wir auf unserem Planeten nicht leben. Gerade in der dunklen Jahreszeit sind wir uns dessen bewusst. Jahrhunderte vor Jesu Geburt hat der Prophet Jesaja die Geburt Jesu angekündigt – die erste Weihnacht. Es wird deutlich, dass an Weihnachten nicht nur ein süßes kleines Kind geboren wird, sondern der zukünftige Herrscher der Welt. Warum das besonders für Leute, die im Dunkeln wohnen eine gute Botschaft sein kann, finden wir in der Predigt heraus. Bibeltext:  Jesaja 9, 1-6 Foto: gr33n3gg / Flickr (CC BY...

mehr

Weihnachtsfeier mit Special Guest

Am 16. Dezember 2012 fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt. Die weihnachtliche Botschaft wurde in drei verschiedenen Anspielen verdeutlicht. Die Sonntagschule spielte eine Gruppe von Waisenkindern aus einem Kinderheim, welches abbrannte, und deshalb mussten die Kinder von hilfsbereiten Personen aufgenommen werden. Diese hatten auch alle Platz für die Kinder, im Gegensatz zu den Hausbesitzern von 2000 Jahren, die für Jesus keinen Platz hatten. [oqeygallery id=2]   Anschließend wurde von der Jugend das Stück „Aufstand der Krippenfiguren“ aufgeführt. Die Krippenfiguren Maria & Josef, ein Engel, ein Hirte und der verbliebene Weise beschweren sich darüber, dass die Menschen sie jedes Jahr hinstellen, ohne ihre Bedeutung zu kennen oder wertzuschätzen. Als schließlich auffällt, dass die Menschen ausgerechnet Jesus vergessen haben, gehen sie endgültig, denn Weihnachten ohne Jesus macht schließlich keinen Sinn. Ähnlich ist es ja heute auch oft: Man hat so viel Geschenke, gutes Essen, harmonische Gemeinschaft etc. im Kopf, dass man schnell die wahre Bedeutung von Weihnachten vergisst und einfach nur noch ein Fest mitfeiert, das seinen Anlass eigentlich verloren hat. Was ist schon Weihnachten ohne Jesus? Zuletzt führte auch der Frauengebetskreis ein Anspiel auf, das einen wichtigen, ebenfalls oft vergessenen Aspekt von Weihnachten verdeutlichte: Ein kleiner Junge, der im Rollstuhl sitzt, ist frustriert von seinem Leben und will unbedingt Freunde haben. Er findet auch einen Freund, der ihn auf die Idee bringt, an Weihnachten kleine Zeichen der Liebe und Aufmerksamkeit an einsame Menschen, wie etwa eine alleinstehende Oma, weiterzugeben, z.B. einfach Plätzchen zu backen und eine nette Karte zu schreiben, was solche Menschen oft sehr glücklich macht. Durch diese Aktion lernt der kleine Junge im Rollstuhl, was wichtig ist: Ein Auge für die Nöte der anderen Menschen haben und dadurch zu lernen, auch mal von sich selbst und seinen eigenen Problemen wegzusehen, um andere glücklich zu machen – wodurch man im Gegenzug meist auch selbst glücklich wird! Diese Botschaft ist wohl besonders an Weihnachten wichtig. Im Anschluss an diese und ein weiteres Anspiel, ein gemeinsames Quizspiel und der üblichen Verteilung der Weihnachtsgeschenke an die Kinder klang der Adventsnachmittag bei Plätzchen, Kaffee und Gesprächen gemütlich...

mehr

Der Retter ist geboren

Christvesper am 24.12.2012 um 17:00 Uhr mit Wolf-Dieter Kretschmer Wir feiern Geburtstag – den Geburtstag unseres Retters. Vor über 2000 Jahren kam Jesus Christus in diese Welt, damit wir zu ihm kommen können. Gott wurde Mensch für uns. Deshalb wollen wir ihm die Ehre geben und uns erinnern was Weihnachten eigentlich bedeutet. Was heißt es für uns, – nicht nur an Weihnachten – dass Jesus unser Retter ist? Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Abendgottesdienst an Heilig Abend. Schauen Sie rein, hören Sie musikalische Beiträge und besinnliche Texte und feiern Sie Weihnachten mit uns. Wir freuen uns auf Sie....

mehr